Panduja
Eine Welt für das Fantasy-Strategiespiel Mythicor

===> Zum Mythicor-Tutorial <===

Panduja – ein Kontinent im Aufruhr

Der Kontinent Panduja liegt im Meer der Sorgen. Er wird von einer Vielzahl von Völkern bewohnt, die bis vor nicht allzu langer Zeit noch in Frieden und Wohlstand miteinander gelebt haben.
Vor einem Jahrzehnt erschienen jedoch plötzlich die Herren des Chaos. Woher sie kamen ist unklar. Jedoch, ihre Ziele sind umso klarer – ganz Panduja in ihre Herrschaft zu zwingen.
Nachdem die Herren des Chaos erst einmal die Oger als Verbündete gewonnen hatten, fand der Ogerkriegsherr Zwergmatscher in den Orks der Tudu Grutt Wüste und dem Lurchmoor und in den Hobgoblins der westlichen Ausläufer des Nebelgebirges willige Werkzeuge.

Sehr schnell hatten sie in diesen Gebieten die dort in geringer Zahl lebenden unabhängigen Völker entweder unterjocht oder vertrieben und überall wurden die gefürchteten Zitadellen des Chaos errichtet, wobei grosse Massen der versklavten Völker zu Grunde gingen. Man benötigte dringend Nachschub an Sklaven.
Erst versuchte man die Zwerge zu unterwerfen. Aber an Spitzbergen holte man sich blutige Köpfe. Das nördliche Nebelgebirge beherbergt zahlreiche zähe und wehrhafte Zwergenkämpfer. Ausgerüstet mit ausgezeichneten Waffen und Rüstungen, hergestellt, wie auch nicht anders zu erwarten, von hervorragenden Zwergenschmieden, sind sie ein Bollwerk, das keiner so schnell überwinden kann. Geführt werden die Zwerge von ihrem Helden Turumbar Hammerhand. Es wird gemunkelt, er hätte es geschafft, einen Herren des Chaos zu erschlagen.

So wurden statt dessen, nach kurzem aber heftigem Kampf, die Windfeger Highlands überrannt, was eine grosse Zahl an menschlichen Sklaven einbrachte.
Im Zuge dessen wollte man auch gleich den Wald von Aringolas einnehmen, um eine Front weniger zu haben. Aber hier stiessen die Herren des Chaos plötzlich an ihre Grenzen. Denn man hatte es nicht nur mit den verfluchten Elfen zu tun, sondern auf deren Seite standen die Zauberer von Thu, welche in der Lage sind, die Kräfte der Herren des Chaos zu neutralisieren. Während die in die Wälder eingedrungenen Orkheere noch versuchten zu verstehen was geschieht, wurden sie von den Elfen in einen Hinterhalt gelockt und vernichtend geschlagen. Kein Ork verliess lebend den Wald.
Die Elfen hatten zwar den Herren des Chaos eine fürchterliche Niederlage verpasst, aber von sich aus sind sie nicht in der Lage und willens aus ihrem Wald hervorzukommen, um die unterdrückten Völker zu befreien. So zumindest lässt dies ihre Königin Tirulathena Silbervogel verlauten.

Auch im Südosten entwickelten sich die Dinge nicht nach den Wünschen der Herren des Chaos. Nach anfänglichen Erfolgen und Vorstösse in die Tolun Savanne, stiessen sie dort auf ein wohlgeordnetes Heer, geführt von Hap Brok. Das Heer bestand aus verschiedenen Einheiten, z.B. aus der schnellen Nomadenkavallerie und den schwer gepanzerten Rittern, aber auch aus einfachen Fusstruppen. Die Nomaden hatten sich mit den Menschen aus Segmal verbündet und fügten den Eroberern empfindliche Schlappen zu.
Es gibt noch ein weiteres Volk, das auf Panduja seine Heimat hat: Die Hobbits, geführt von Naghan dem Bauch aus Wiesingen. Sie leben in Frieden in Omikazz. Omikazz ist das Land der Menschen mit der Hauptstadt Segmal. Sie wollen nur in Ruhe gelassen werden und wollen sich nicht einmischen, obwohl sie bereits die traurige Kunde ihre Artgenossen im Herrschaftsgebiet der Herren des Chaos vernommen haben.

Die freien Völker halten Ausschau nach Hilfe bzw. versuchen das Übel an der Wurzel zu packen. Woher kommen die Herren des Chaos und wie kann man sie wirkungsvoll bekämpfen?
Den Eroberern wiederum ist es ein Dorn im Auge, dass es an drei Fronten nicht gelungen ist, die freien Völker zu versklaven. Dazu muss man diese verhassten Zauberer von Thu aus dem Wege räumen. Aber wie und wo?

Aller Augen ist nun auf die weniger bekannten Gebiete und vor allem auf das bis jetzt sträflich vernachlässigte Meer der verlorenen Seelen gerichtet. Gelingt es dir, einer der Parteien einen Vorteil zu verschaffen oder gar ihr zum Sieg zu verhelfen? Kannst du die Geheimnisse um die Herren des Chaos und der Zauberer von Thu lüften?

Mit einem Klick auf die Karte bekommt man die gesamte Karte der Welt ‘Panduja’.

Panduja Details

Anmeldung und Abbuchungen:
Die Kosten für das erste Monat werden sofort abgezogen. Sollte das Geld dafür nicht bis zum Spielbeginn auf dem Spielkonto des Spielers eingelangt sein, wird der Spieler nicht ins Spiel aufgenommen.
Begründung: Leider melden sich viele Spieler zu Partien an, von denen man später nie mehr etwas hört, sie reissen grosse Lücken ins Spiel bzw. verstellen ernsthaft spielenden Spielern den Platz. Dies dient der Absicherung, dass nur Spieler, die es ernst meinen, in einer Partie sind.
Die monatliche Abbuchung erfolgt später dann jeweils zum Monatsanfang und kann nicht teilweise refundiert werden, sollte der Spieler vorzeitig aussteigen.
Abmeldungen per Email mit Angabe der ID# an den SSV-Graz senden. Sobald eine Abmeldung eingetroffen ist, wird am darauf folgenden Monatsersten keine monatliche Gebühr mehr verrechnet.

Friede:
In den ersten 2 Spielmonaten können sich die Spieler untereinander nicht bekämpfen. Erst ab dem ersten Spielzug des dritten Spielmonats ist dies möglich.

Spielende:
Es gibt auf Panduja vier unabhängige NSC- Hauptstädte. Diese Städte sind nicht offiziell bekannt, werden aber im Spiel als solche zu erkennen sein. Sobald diese vier Städte erobert sind, werden noch mindestens 2 Spielzüge gespielt. Am folgenden Monatsersten ist das Spiel jedoch zu Ende.

Spielbonus:
Jeder Spieler, der 3 Monate gespielt hat, der zum Spielende noch aktiv ist und dessen Spielerkonto gedeckt ist (positiv oder Abbuchungsmöglichkeit über Kreditkarte), kann den ersten Monat im nächsten Mythicor-Spiel kostenlos spielen.

Ruhmeshalle:
Die Ruhmeshalle ist eine Ewigenliste nur für Mythicor:

  • Jeder Spieler, der zum Ende der Partie noch aktiv ist, bekommt 2 Siegpunkte für die Ruhmeshalle.
  • Jeder Spieler, der zum Ende der Partie noch aktiv ist und eine der vier ehemaligen NSC Hauptstädte besitzt, bekommt je Stadt 3 Siegpunkte zusätzlich für die Ruhmeshalle (dafür gibt es also insgesamt 12 Punkte zu vergeben).
  • Der Spieler, der zu Spielende noch aktiv ist und die meisten Scorepunkte besitzt bekommt zusätzlich 5 Siegpunkte für die Ruhmeshalle.
  • Jener Spieler der die meisten Siegpunkte auf sich vereint, ist Gesamtsieger und bekommt 3 Punkte für die Ewigenliste des SSV.


Viel Spass mit Panduja und Mythicor
Euer Spielleiter Hannes
 

Panduja-Spezialregeln: Spiel 1   Spiel 2       Karte von Panduja       Zum Mythicor-Tutorial       Zurück zur Hauptseite